Fahrzeugdesign: ICE 4 mit German Design Award 2016 ausgezeichnet

Der neue Hochgeschwindigkeitszug der Deutschen Bahn, der ICE 4, wurde mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet.


Das Außendesign des neuen Hochgeschwindigkeitszuges der Deutschen Bahn, des ICE 4 (Baureihe 412), der auch unter dem Arbeitstitel ICx bekannt ist, wurde mit dem Prädikat Special Mention des German Design Award 2016 ausgezeichnet. Das Design des Zuges überzeugte neben einer hohen formal-ästhetischen Qualität durch ein überraschend neues Erscheinungsbild, heißt es auf der Internetseite des Preisgebers.

Design: Bombardier Transportation Deutschland GmbH – Stefan Steilen, Gero Garske, Marco Caspari, Mike Brogan

Entwickelt wurde das Design gemeinsam von Siemens und dem DB-Designteam. Innerhalb der Zusammenarbeit war das Bombardier Designteam für das Exterieur verantwortlich. Laut Begründung der Jury, gelang dabei nicht nur, die Aerodynamik der Züge nochmals deutlich zu verbessern, sondern auch den neuen Zug erfolgreich in die bestehende DB-Fernverkehrsfamilie zu integrieren.

Die Aufnahme des Fahrgastbetriebs für den neuen ICE ist für Dezember 2017 geplant. Im vergangenen Jahr war der Zug bereits mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet worden.


Artikelfoto: © Siemens AG

Advertisements