Advertisements

Alstom liefert bis 2019 acht neue Regionalzüge an DB Regio

Dieseltriebwagen vom Typ Coradia Lint. (Foto: © Alstom)
Dieseltriebwagen vom Typ Coradia Lint. (Foto: © Alstom)

Der Schienenfahrzeughersteller Alstom liefert acht Regionalzüge vom Typ Coradia Lint an DB Regio. Die neuen Fahrzeuge sollen ab 2019 im Dieselnetz Nürnberg zum Einsatz kommen. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro.


Der Schienenfahrzeughersteller Alstom wird acht neue Dieseltriebwagen vom Typ Coradia Lint an DB Regio liefern. Der Auftragswert beträgt nach Angaben des Herstellers insgesamt rund 40 Millionen Euro. Alle Züge sollen bis März 2019 ausgeliefert und im Dieselnetz Nürnberg eingesetzt werden, wo sie die bereits bestehende Flotte der 27 Züge, die Alstom im Jahr 2008 geliefert hat, ergänzen werden. Dieser Auftrag beinhaltet auch den 900. Coradia Lint von Alstom. Bereits im Februar informierte die DB über den geplanten Einsatz der neuen Fahrzeuge (Bahnblogstelle berichtete).

„Wir sind sehr stolz darauf, diesen Auftrag als den 900. verkauften Coradia Lint zu feiern”, sagt Didier Pfleger, Geschäftsführer Deutschland & Österreich von Alstom. „Bis jetzt betreibt die Deutsche Bahn über 280 Lint Fahrzeuge. Wir freuen uns, nun unsere langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der DB fortzusetzen und den Fahrbetrieb für die Fahrgäste in Mittelfranken weiter zu verbessern.”

Hergestellt an Alstoms weltweit größten Standort in Salzgitter, haben die neuen von der DB Regio georderten Coradia Lint eine Gesamtkapazität von jeweils 370 Fahrgästen – mit 170 Sitzen – und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Um mehr Flexibilität und Nutzen zu erreichen, werden die 8 neuen Züge konstruktiv an die bestehende Flotte des Kunden angepasst, sodass ein späteres Koppeln gewährleistet ist.

Die neuen Fahrzeuge erhalten geräumige Mehrzweckbereiche für Rollstühle, Fahrräder und Kinderwagen sowie besondere Toiletten und einen barrierefreien Zugang für einen schnellen Fahrgastwechsel. Der Coradia Lint ist mit einem dynamischen Fahrgastinformationssystem ausgestattet, das die Fahrgäste vor und während der Fahrt umfassend in Echtzeit über Monitore informiert. Alle Wagen sind mit Sicherheitskameras versehen, um die Sicherheit der Reisenden und des Zugpersonals zu erhöhen. Die Züge erfüllen den höchsten Standard für Interoperabilität von Lokomotiven und Personenwagen.

Der Coradia Lint gehört zu Alstoms Coradia Reihe von modularen Zügen und ist einer der derzeit erfolgreichsten Nahverkehrszüge in Deutschland. Der Coradia Lint ist ein moderner, leistungsstarker Niederflur-Dieseltriebwagen, der sich seit mehr als 16 Jahren im Fahrbetrieb bewährt hat. Dank seiner Modulbauweise ist der Coradia Lint in vier verschiedenen Bauarten und zwei verschiedenen Einstiegshöhen verfügbar. Es handelt sich um ein hochmodernes Produkt, das den neuesten Normen entspricht. Zurzeit sind 750 Lint in vier Ländern im Einsatz: Deutschland, Dänemark, die Niederlande und Kanada.

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: