Service-Tochter der Knorr-Bremse modernisiert Hochgeschwindigkeitsflotte der Schwedischen Staatsbahn

Baureihe SJ X2: Hochgeschwindigkeitszug der schwedischen Staatsbahngesellschaft SJ AB (Foto: © Kasper Dudzik)
Baureihe SJ X2: Hochgeschwindigkeitszug der schwedischen Staatsbahngesellschaft SJ AB (Foto: © Kasper Dudzik)
Baureihe SJ X2: Hochgeschwindigkeitszug der schwedischen Staatsbahngesellschaft SJ AB (Foto: © Kasper Dudzik)

Die Schwedische Staatsbahn SJ AB hat die Service-Tochter der Knorr-Bremse, Swedtrac RailService AB, mit der Modernisierung ihrer Hochgeschwindigkeitszüge X 2000 beauftragt.


Die Hochgeschwindigkeitszüge X 2000 des staatseigenen Eisenbahnbetreibers SJ gehörten seit ihrer Premiere im Jahr 1990 zu den komfortabelsten Fernzügen der Welt. Bereits Anfang 2014 startete SJ ein 3,5 Mrd. SEK (circa 380 Mio. EUR) umfassendes Modernisierungsprogramm für die neue X 2000-Flotte. Mit der Modernisierung von Interieur und Exterieur der insgesamt 227 Wagen hat SJ jetzt die Swedtrac RailService AB beauftragt, eine Service-Tochter der Knorr-Bremse AG. Swedtrac wird die Wagen mit neuen Sitzen, Fußböden, Wand- und Deckenverkleidungen, Innentüren sowie Küchen und Toiletten ausstatten. Außerdem soll eine neue Außenlackierung für ein zeitgemäßes Erscheinungsbild der Züge sorgen.

„Mit der Modernisierung der Hochgeschwindigkeitszüge werden wir den wachsenden Anforderungen unserer Kunden an das Wagenmaterial gerecht“, erklärt Crister Fritzson, Managing Director und CEO von SJ AB. „Auf die steigenden Fahrgastzahlen reagieren wir unter anderem mit einer Erhöhung der Sitzplatzkapazität um 15 Prozent, die ohne Einschränkungen bei Komfort und Bewegungsfreiheit erreicht wird.“

Micael Zetterquist, Geschäftsführer von Swedtrac AB, zeigte sich sehr erfreut von diesem Auftrag: „Wir sind sehr stolz darauf, diese bei Geschäftsreisenden und Touristen so beliebten Züge modernisieren zu dürfen. Damit können wir unsere außerordentliche Leistungsbereitschaft, starke Kundenorientierung und hohe Qualität im skandinavischen Markt unter Beweis stellen.“

Im Jahr 2013 hat Knorr-Bremse, weltweit führender Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, mit Swedtrac einen Spezialisten für die Instandhaltung und Modernisierung von Zügen übernommen. Die weltweite Nachfrage nach entsprechenden Dienstleistungen wächst, da die Anforderungen an Schienenfahrzeuge während ihres vergleichsweise langen Lebenszyklus variieren. Dazu zählen veränderte Bedarfe im Komfort, erhöhte technische Anforderungen, neue gesetzliche Vorgaben oder auch Betreiberwechsel.

Advertisements