Advertisements

Güterzug kollidiert mit Baufahrzeug auf Bahnstrecke Luxemburg-Trier

© benekamp / Fotolia (Symbolbild)

Symbolbild: Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Foto: © benekamp / Fotolia)

Auf der Eisenbahnstrecke zwischen Luxemburg und Trier kam es in Höhe Manternach zu einem Unfall, bei dem ein Güterzug mit einem Baustellenfahrzeug zusammenstieß.


Um kurz vor 12 Uhr am Mittwochvormittag ereignete sich der Unfall. Ein Baulift – ein so genannter Hubsteiger – fuhr an einem Bahnübergang auf die Gleise und wurde dort von einem aus Luxemburg in Richtung Trier fahrenden Güterzug erfasst. Wie das „Luxemburger Wort“ berichtet, wollte der Führer der Arbeitsmaschine den Bahnübergang im Schritttempo überqueren, als sich die Schranken senkten und das Fahrzeug zwischen den Absperrungen eingeschlossen war.

ZUR FOTOSTRECKE (Quelle: Luxemburger Wort)
ZUR FOTOSTRECKE (Quelle: Luxemburger Wort)

Wie es heißt, habe der Führer des Baufahrzeugs noch versucht per Notrufsäule einen Notruf abzugeben, jedoch vergeblich.

Dem Triebfahrzeugführer des Güterzuges war es nach dem Erkennen des Hindernisses nicht mehr möglich seinen Zug rechtzeitig zu Stoppen. Durch den Zusammenprall wurde der Hubsteiger von der Güterzug-Lok in eine Böschung gedrückt. Der Lokführer erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen.

Nach Informationen der Luxemburger Tageszeitung entstand bei dem Unfall erheblicher Sachschaden an den Schienen und der Oberleitung.


(red/LW)

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: