Unfall in der Schweiz: ICE kollidiert mit Reisebus

An einem Bahnübergang kollidierten am 20.5.2016 ein ICE und ein Reisebus an einem Bahnübergang in Interlaken.
An einem Bahnübergang kollidierten am 20.5.2016 ein ICE und ein Reisebus an einem Bahnübergang in Interlaken.

In Interlaken sind am Freitagabend um kurz vor 20 Uhr ein Reisebus und ein ICE zusammengestoßen. 17 Personen wurden Medienberichten zufolge verletzt.


Bei dem Unfall an einem Bahnübergang gab es verletzte Fahrgäste im Reisebus, wie die Kantonspolizei Bern gegenüber swissinfo.ch bestätigte. Im Zug wurden keine Personen verletzt. Weder Personal noch Reisende seien betroffen, sagte ein SBB-Sprecher. Der Zugverkehr zwischen Interlaken-West und Interlaken Ost auf der Strecke Spiez – Interlaken Ost ist bis zum Betriebsschluss unterbrochen.

Der betroffene ICE war am Freitagmorgen um 10.26 Uhr in Berlin Südkreuz gestartet und verkehrte via Wolfsburg, Braunschweig, Frankfurt und Mannheim bis Basel, bevor die Reise über Olten und Bern fortgesetzt wurde. Um 19.57 Uhr, nach knapp neuneinhalb Stunden Reisezeit, sollte der Zug den Bahnhof Interlaken Ost erreichen.


Letzte Aktualisierung: 21.05.2016, 18:23 Uhr

(red)

Advertisements