Unwetter: Zug kollidiert mit umgestürztem Baum

ALEX-Schriftzug auf einem Zug der Länderbahn. (Foto: © Bahnblogstelle)
ALEX-Schriftzug auf einem Zug der Länderbahn. (Foto: © Bahnblogstelle)
ALEX-Schriftzug auf einem Zug der Länderbahn. (Foto: © Bahnblogstelle)

Auf der Bahnstrecke zwischen Schwandorf und Regensburg ist am Sonntag ein Regionalzug mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Die Strecke war daraufhin für mehrere Stunden gesperrt. 


Ein Zug der Länderbahn kollidierte am späten Sonntagabend, 29. Mai, mit einem umgestürzten Baum. Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde keiner der 151 Reisenden verletzt. Der Aufprall führte zu einer mehrstündigen Sperrung der zweigleisigen Strecke, die von 21.42 bis 24 Uhr anhielt.

Vom Infrastrukturbetreiber DB Netz gab es zu dieser Zeit keinerlei Warnungen für ein Unwetter in der Region, berichtet der Lokführer laut Medienberichten. Wird eine Unwetterwarnung ausgegeben, so ist die Geschwindigkeit auf 80 km/h zu reduzieren. Die reguläre Fahrplangeschwindigkeit auf dem besagten Streckenabschnitt liegt bei 120 km/h.

Durch den Zusammenstoß wurde der Zug beschädigt und musste nach Schwandorf zurückgeschleppt werden. Die Reisenden wurden mit Bussen nach Regensburg weiterbefördert.


Letzte Aktualisierung: 30.05.2016, 18:49 Uhr

(red)

Advertisements