Advertisements

Triebwagen der NordWestBahn bei Rangierfahrt entgleist

Symbolbild: Eine Regio-S-Bahn der NordWestBahn. (Foto: © NordWestBahn / Holger Jacoby)

© NordWestBahn / Holger Jacoby

Symbolbild: Eine Regio-S-Bahn der NordWestBahn. (Foto: © NordWestBahn / Holger Jacoby)
Symbolbild: Eine Regio-S-Bahn der NordWestBahn. (Foto: © NordWestBahn / Holger Jacoby)

Am Bahnhof Vegesack ist am frühen Morgen bei einer langsamen Rangierfahrt ein Triebwagen der NordWestBahn entgleist. Der Zug musste mit Hydraulikhebern wieder in die Spur gesetzt werden. Nach einer rund fünfstündigen Sperrung ist die Strecke zwischen Bremen/Burg und Vegesack seit dem Mittag wieder frei.


Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei war ein Triebwagen der NordWestBahn am Freitagmorgen gegen 06:15 Uhr bei der Rangierfahrt in Höhe einer Weiche mit dem vorderen Radsatz entgleist. Zum Zeitpunkt der Entgleisung befand sich nur der Triebfahrzeugführer an Bord, er wurde nicht verletzt. Die Ursache ist bislang nicht geklärt. Die Bundespolizeiinspektion Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auf der Regio-S-Bahn-Linie RS1 wurde der Verkehr zwischen Vegesack und Burg gegen 11 Uhr wieder aufgenommen.


(red)

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: