Advertisements

Lokführer in NRW erhalten Sprechtraining für bessere Kundeninformation

Triebfahrzeugführer im Steuerwagen eines Regionalzuges (Foto: © DB AG / Margit Brettmann)

Triebfahrzeugführer im Führerraum eines Regionalzuges (Foto: © DB AG / Margit Brettmann)

Um die Fahrgäste in Zukunft besser und eindeutiger zu informieren, erhalten die Lokführer in NRW ein Ansagen-Training.


Wie der WDR berichtet, erhalten Triebfahrzeugführer in NRW ein Sprechtraining um die Fahrgäste besser und eindeutiger zu informieren. So soll beispielsweise die sperrige Formulierung „Aufgrund einer Weichenstörung“, künftig durch die Ansage „Leider ist die Weiche kaputt“ ersetzt werden. Geschult werden die Lokführer in Köln-Deutz und Euskirchen.

Dem Medienbericht zufolge wird ein Radiomoderator den Lokführern im Ansagen-Training beibringen, deutlich zu sprechen und sich klar auszudrücken. Nach Aussage der Deutschen Bahn sollen die Lokführer bei den künftigen Ansagen dann auch ihre Persönlichkeit mit einbringen.


Letzte Aktualisierung: 22.06.2016, 09:25 Uhr

(red)

Advertisements

3 Kommentare zu Lokführer in NRW erhalten Sprechtraining für bessere Kundeninformation

  1. Unnötig. Jeder Mensch versteht das Wort „Weichenstörung“. Wenn einer sagt, die Weiche sei „kaputt“, klingt das für mich wie ein 6jähriger. 🙂

    Gefällt mir

  2. Alter Hut. Solche Trainingseinheiten werden immer wieder gemacht, mal mit persönlicher Note, mal ohne, mal in Bahndeutsch, mal nicht…

    Gefällt mir

  3. Auch wenn es sicherlich für einige Lokführer überflüssig ist, würde ich es dennoch nicht unnötig nennen. Lokführer tragen viel Verantwortung und sollten einem Training deshalb nicht scheuen. Der Beruf ist ein großartiger, ich kann nur empfehlen, es auszuprobieren. Auf der Seite https://www.schienenjobs.de/bahnberufe/fahrpersonal/lokfuehrer-jobs/ findet man ziemlich viele Infos dazu. Auf der Seite findet man auch vieles über die Ausbildung und Trainings eines Lokführers. Hoffe es hilft, LG Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: