Stuttgart: Farbige Streifen zeigen Haltebereiche der S-Bahnzüge an

Eine einfahrende S-Bahn im Stuttgart Hbf (tief). (Foto: © S-Bahn Stuttgart)
Eine einfahrende S-Bahn im Stuttgart Hbf (tief). (Foto: © S-Bahn Stuttgart)

„Jede Sekunde zählt!“ ist das Leitmotiv der S-Bahn Stuttgart: Um Fahrgästen das zügigere Einsteigen in die unterschiedlichen langen S-Bahnen zu erleichtern, kennzeichnen jetzt farbige Streifen am Stuttgart Hbf (tief) den gewöhnliche Halteplatz der Kurz-, Voll- und Langzüge.


„Wir haben festgestellt, dass beim Ein- und Ausstieg oft nicht alle Türen an den Zügen genutzt werden und dadurch immer wieder wertvolle Zeit verloren geht“, sagt Dr. Dirk Rothenstein, Sprecher der Geschäftsführung der S-Bahn Stuttgart.

Um eine bessere Verteilung der Fahrgäste über die gesamte Zuglänge zu erreichen, weisen ab sofort an der S-Bahn-Station Stuttgart Hauptbahnhof (tief) grüne und orange Streifen an den Wänden auf die Haltebereiche von Kurz- und Vollzügen hin.

„Mit den farbigen Markierungen haben die Fahrgäste eine klare Orientierung, in welchem Abschnitt des Bahnsteigs eine S-Bahn hält. Wenn dann alle Türen entlang der S-Bahnen genutzt werden, funktioniert der Fahrgastwechsel reibungsloser und schneller“, so Dr. Rothenstein.

Unterteilung der Zuglängen:

  • Kurzzug: eine S-Bahn-Einheit (Länge 70 Meter), Halt im grünen Bereich.
  • Vollzug: zwei Einheiten (Länge 140 Meter), Halt im orangen Bereich.
  • Langzug: drei Einheiten (Länge 210 Meter), Halt auf gesamter Bahnsteiglänge.
160630gs0004
Farbige Streifen zeigen Haltebereiche der S-Bahnzüge an. (Foto: © S-Bahn Stuttgart)

Auf den Fahrgast-Informationstafeln wird angezeigt, in welchem Farbbereich die nächste S-Bahn hält. Darüber hinaus machen auch die DB-Mitarbeiter auf den Bahnsteigen durch Ansagen auf die Haltebereiche der Züge aufmerksam. Zusätzlich erklärt ein kurzer Film in den ersten beiden Juliwochen auf den Infoscreens die Bedeutung der neuen Markierungen.

Die Markierung der weiteren Stationen zwischen Stadtmitte und Schwabstraße ist nach Angaben der DB in Planung.


(red/DB)

Advertisements