Advertisements

Mann bringt sich bei leichtsinniger Kletteraktion in Lebensgefahr

© Bahnblogstelle

Das Betreten des Gleisbereichs ist verboten! (Foto: © Bahnblogstelle)
Das Betreten des Gleisbereichs ist verboten! (Foto: © Bahnblogstelle)

Mit mehr Glück als Verstand hat ein Mann im Landkreis Haßberge eine lebensgefährliche Kletterpartie zwischen zwei Güterwaggons nur knapp überlebt.


Nach Angaben der Bundespolizei wollte ein 55-jähriger Mann am Samstag an einem Bahnübergang in Gädheim am Main trotz geschlossener Schranken und eines auf dem Übergang stehenden Güterzugs sofort auf die andere Straßenseite. Zunächst schob er seinen Koffer unter dem Zug durch, dann kletterte er zwischen zwei Güterwaggons hinterher. Ein Regionalzug, der den stehenden Güterzug in diesem Moment auf einem Nachbargleis überholte, erfasste den Koffer und verfehlte den Mann nur knapp. Der Sog des Zuges riss dem 55-Jährigen zudem die Mütze vom Kopf. Als der Lokführer kurz zuvor den Mann zwischen den Waggons auftauchen sah, leitete er sofort eine Schnellbremsung ein. Der Regionalzug kam rund 400 Meter weiter zum Stehen.


(red)

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: