Vossloh erhält Großauftrag über die Lieferung von 44 Loks vom Typ DE 18

Vossloh Locomotives in Kiel, Tochtergesellschaft der Vossloh AG, hat einen Vertrag über die Lieferung von 44 dieselelektrischen Lokomotiven vom Typ DE 18 mit der französischen Akiem S.A.S. unterzeichnet.


Akiem ist eine der führenden Leasinggesellschaften für Schienenfahrzeuge in Europa. Das Auftragsvolumen für die Fahrzeuge beläuft sich nach Angaben des Herstellers auf rund 140 Millionen Euro. Die Lokomotiven sollen am neuen Standort von Vossloh Locomotives in Kiel Suchsdorf hergestellt und ab 2018 an Akiem ausgeliefert werden. Wie Vossloh Locomotives mitteilt, unterstützt der gewonnene Auftrag neben dem Werksumzug auch die bereits in der Planung unterstellte Verbesserung der Umsatz- und Ertragskraft des Unternehmens.

Dr.h.c. Hans M. Schabert, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG: „Der Auftrag ist ein großer Vertriebserfolg für Vossloh Locomotives und schafft über mehrere Jahre eine sehr gute Basisauslastung für unseren neuen Standort in Kiel Suchsdorf, den wir ab Herbst 2016 beziehen.“

Thomas Schwichtenberg, Geschäftsführer von Vossloh Locomotives ergänzt: „Wir freuen uns über das Vertrauen von Akiem und diesen großen Auftrag, der unseren Lokomotiven eine führende Leistungsfähigkeit bescheinigt.“

Vossloh Locomotives gehört zum Geschäftsbereich Transportation von Vossloh. Im Zuge der 2014 beschlossenen und seitdem konsequent vorangetriebenen Fokussierung auf das Bahninfrastrukturgeschäft beabsichtigt der Konzern, die Aktivitäten des Geschäftsbereichs bis spätestens Ende 2017 zu verkaufen oder in geeignete Partnerschaften zu überführen, um somit auch die für das Fahrzeuggeschäft spezifischen Wachstumsperspektiven zu ermöglichen.


(red/Vossloh)