Brennende Schwellen sorgen für Streckensperrung

Symbolbild: Holzschwellen einer Bahnstrecke. (Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de)
Symbolbild: Holzschwellen einer Bahnstrecke. (Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de)

Wie die Bundespolizei mitteilt, gerieten am vergangenen Freitag, 26. August, gegen 16:50 Uhr aus bislang unbekannten Gründen mehrere Bahnschwellen in Brand. Begroffen war die Bahnstrecke im Bereich Ebersbach an der Fils.


Aufgrund des Vorfalls kam es im Zeitraum von 16:50 Uhr bis 17:30 Uhr zu Sperrungen auf der Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, konnte der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Ursache des Brandes und die Schadenshöhe sind bislang unklar, die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.


(red)