Infrastruktur und Bauprojekte

Inbetriebnahme der Elektrifizierung der NBS Ebensfeld – Erfurt (VDE 8.1)

Techniker bei Arbeiten an der Oberleitungsanlage auf der Aus- und Neubaustrecke VDE 8. (Foto: © DB AG / Frank Kniestedt)

Techniker bei Arbeiten an der Oberleitungsanlage auf der Aus- und Neubaustrecke VDE 8. (Foto: © DB AG / Frank Kniestedt)

Die Arbeiten an der Neubaustrecke (NBS) zwischen Ebensfeld und Erfurt nähern sich dem Ende. Am heutigen Mittwoch, 31. August 2016, wird die Spannung an der Oberleitungsanlage durchgängig und dauerhaft eingeschaltet.


Wie die Deutsche Bahn mitteilt, soll am heutigen Tag die Inbetriebnahme der Oberleitungsanlage durchgeführt werden. Bis zum Start des Fahrgastbetriebs im Dezember 2017 werden nun auf der 107 Kilometer langen Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt (VDE 8.1) noch Restarbeiten und zahlreiche Test- und Messfahrten mit verschiedenen Zügen und mit hohen Geschwindigkeiten durchgeführt.

In diesem Zusammenhang weisen die Deutsche Bahn und die Bundespolizei nochmals darauf hin, dass das Oberleitungsnetz unter einer Spannung von 15.000 Volt steht und Bahnanlagen von unbefugten Personen nicht betreten werden dürfen. Wer auf Brückenvorbauten, Maste oder Wagen klettert, begibt sich in Lebensgefahr. Bereits eine Annäherung zur Oberleitungsanlage und ihrer Aufhängungen kann zu einem meist tödlichen Stromschlag führen. Dies gilt auch für das Hantieren mit Luftballons, Drachen und Wasserschläuchen neben und über der Bahnanlage.


(red/DB)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s