Bauzuglok im Bahnhof Waiblingen entgleist

Symbolbild: Rückenschriftzug auf der Jacke eines Notfallmanagers der Deutschen Bahn. (Foto: © Bahnblogstelle)
Symbolbild: Rückenschriftzug auf der Jacke eines Notfallmanagers der Deutschen Bahn. (Foto: © Bahnblogstelle)

Im Bereich des Bahnhofs Waiblingen ist am Montagmorgen, 05.09.2016, gegen 08:35 Uhr die Lok eines Bauzuges entgleist.


Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei sprang ein Drehgestell des Triebfahrzeugs aus bislang unbekannter Ursache aus den Gleisen und wurde über etwa 20 Meter im Schotterbett mitgeschleift. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Der Zug befand sich zum Unfallzeitpunkt bei einer Rangierfahrt im Bereich des Abstellgleises 7 und verursachte keine bahnbetrieblichen Auswirkungen im Personenverkehr. Der Schaden am Gleisbett und an der Lok beträgt nach ersten Schätzungen rund 150.000 Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Das Gleis 7 des Waiblinger Bahnhofs war von 08:35 Uhr bis 09:20 Uhr gesperrt.


(red/BPol)