Brennende S-Bahn löst Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus

Am Freitagmorgen, 18.11.2016, gegen 6:25 Uhr löste eine brennende S-Bahn in Essen-Frohnhausen einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus.


Um kurz nach sechs war eine qualmende S-Bahn der Linie S3 in den Bahnhof Essen-Frohnhausen eingefahren. Der Fahrgastraum des brennenden Zuges musste durch die Feuerwehr gelöscht werden, der Bahnhof wurde dafür zwischenzeitlich komplett gesperrt. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Nach jetzigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass eine vorsätzliche Brandstiftung nahezu ausgeschlossen ist. Die Ermittlungen dauern jedoch weiter an. Verletzt wurde offenbar niemand.

Infolge des Brandes kam es zu größeren Verspätungen: 23 Züge hatten insgesamt 335 Minuten Verspätung, ein Zug viel zudem komplett aus.


red, Titelfoto: Bundespolizei