Indien: Schweres Zugunglück mit vielen Toten und Verletzten

Bei einem Zugunglück in Indien kamen mehr als 100 Menschen ums Leben. (Quelle: Indische Medien)
Bei einem Zugunglück in Indien kamen mehr als 100 Menschen ums Leben. (Quelle: Indische Medien)

Am frühen Sonntagmorgen, 20.11.2016, ereignete sich in Indien ein schweres Zugunglück. Nach Medienberichten kamen dabei mehr als 120 Menschen ums Leben, mindestens 200 wurden verletzt. Der Schnellzug des Indore-Patna-Express hat üblicherweise 21 Waggons und kann mehr als 1000 Passagiere befördern.


Wie die ARD berichtet, sind mindestens 14 Reisezugwagen eines Schnellzuges des Indore-Patna-Express entgleist. Der Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden um kurz nach drei Uhr. Besonders schwer zerstört wurden die zwei Waggons hinter der Lok. Es dauerte, bis Helfer mit Schneid- und Räumgeräten vor Ort waren. Auch Ambulanzen standen nicht sofort zur Verfügung. Die Rettungsarbeiten nahmen erst Fahrt auf, als es hell wurde. Nach Informationen der ARD hieß es aus dem Bahnministerium, dass kaputte Schienen den Zug zum Entgleisen gebracht haben könnten. Bahnminister Prabhu kündigte eine umfassende Untersuchung an.

Das indische Schienennetz gehört zu den größten weltweit. Aufgrund des schlechten Zustandes sind Zugunglücke dort leider keine Seltenheit.


red