Advertisements

Schweiz: SBB führt Testfahrten mit neuen Doppelstocktriebzügen durch

Der neue Doppelstocktriebzug für den Hochgeschwindigkeitsfernverkehr der SBB: Twindexx Swiss Express. (Foto: © SBB)

Der neue Doppelstocktriebzug für den Hochgeschwindigkeitsfernverkehr der SBB: Twindexx Swiss Express. (Foto: © SBB)

Ab 2017 sollen bei der SBB neue Doppelstockzüge vom Typ RABe 502 (Twindexx Swiss Express) im Fernverkehr zum Einsatz kommen. Hersteller Bombardier wird die insgesamt 62 Züge bis 2020 liefern.


Nach einem Bericht des Newsportals 20min.ch wurden zwei Triebzüge des Typs Twindexx Swiss Express am vergangenen Donnerstagmorgen im schweizer Bahnhof Lenzburg gesichtet. Die beiden Züge wirkten wie ein Erlkönig, berichtet ein Leser-Reporter. Gegenüber dem Nachrichtenpotal bestätigte die SBB, dass es sich bei den Zügen um die neuen Fernverkehrszüge handelt. Wie der Sprecher des schweizer Bahnunternehmens sagte, werden aktuell sieben Züge der Vorserie auf dem Netz der SBB getestet.

Die neuen Züge wurden im Juni 2010 bei Bombardier Transportation bestellt. Mit einem Vertragsvolumen von 1,9 Milliarden Schweizer Franken ist der Auftrag der teuerste in der Geschichte der SBB. Die Auslieferung der 59 bestellten Triebzüge sollte ursprünglich von 2013 bis 2019 erfolgen. Im April 2012 wurde allerdings bekannt, dass sich die Fahrzeugproduktion verzögert. Grund hierfür waren unter anderem Probleme bei der Konstruktion des Wagenkastens. Nach Angaben der SBB habe sich Bombardier daher verpflichtet, den Rückstand von bisher drei Jahren aufzuholen und die bestellten 59 Fahrzeuge bis Ende 2019 auszuliefern. Zusätzlich erhält die SBB als Entschädigung für entstandene Verzögerungen drei weitere Fahrzeuge bis 2020.

Die insgesamt 62 Züge des Typs RABe 502 (Twindexx Swiss Express) werden in drei verschiedenen Varianten gefertigt: Darunter 9 Fahrzeuge in der Version IR 100, einem 100 Meter langen 4-teiligen Triebzug mit 340 Sitzplätzen; 30 Fahrzeuge in der Version IR 200, einem 200 Meter langen 8-teiligen Triebzug mit 696 Sitzplätzen und 23 Fahrzeuge in der Version IC 200 für den Intercity-Verkehr, einem ebenfalls 200 Meter langen 8-teiligen Triebzug mit 621 Sitzplätzen und einem integriertem Speisewagen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: