46-jährige Autofahrerin fährt mit Pkw in Gleisbereich

Autofahrerin fährt sich in den Bahngleisen fest. (Quelle: Bundespolizei / Deutsche Bahn)
Autofahrerin fährt sich in den Bahngleisen fest. (Quelle: Bundespolizei / Deutsche Bahn)

Am Mittwochabend, 23.11.2016, geriet eine Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Bahnstrecke zwischen Flensburg und Kiel im Bereich der Eisenbahnbrücke Lindaunis (Kreis Schleswig-Flensburg) in den Gleisbereich. 


Nachdem die Bundespolizei über den Vorfall informiert war, wurde unverzüglich eine Sperrung der Bahnstrecke in die Wege geleitet. Wie die Bundespolizei berichtet, war die Autofahrerin offensichtlich nicht dem Straßenverlauf auf der Schleibrücke gefolgt, sondern etwa 30 m geradeaus in die Bahngleise gefahren. Die 46-jährige Frau wurde nicht verletzt. Aus eigener Kraft konnte sie das Fahrzeug allerdings nicht mehr von den Bahngleisen bewegen.

Die Feuerwehren Lindaunis und Ketelsby trafen am Einsatzort ein und holten den Pkw zurück auf die Straße. Nach einer Stunde konnte die Bahnstrecke durch die Bundespolizei wieder freigegeben werden. Von der Streckensperrung waren drei Züge betroffen.


red / Quelle: BPol

Advertisements