Advertisements

Nach Zugunglück von Bad Aibling: BOB lässt baugleiche Garnituren nachbauen

Meridian-Zug der Bayerischen Oberlandbahn. (Foto: © Bahnblogstelle)

Meridian-Zug der Bayerischen Oberlandbahn. (Foto: © Bahnblogstelle)

Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) lässt die zwei durch das Zugunglück von Bad Aibling zerstörten Elektrotriebzüge vom Typ Flirt 3 nachbauen. 


Einem Medienbericht zufolge wird die Bayerische Oberlandbahn, zu der auch die Meridian-Züge gehören, bis Ende 2017 zwei fabrikneue Fahrzeuge vom Typ Flirt 3 erhalten. Obwohl dieser Zugtyp gar nicht mehr produziert wird, mache der Fahrzeughersteller Stadler nach langen Verhandlungen eine Ausnahme. Die Kosten für die baugleichen Garnituren sollen in einem zweistelligen Millionenbereich liegen. Wie ein Unternehmenssprecher gegenüber dem Merkur sagte, werden zwei Ersatzfahrzeuge gleichen Typs beschafft, die mit der bestehenden Meridian-Flotte kompatibel sind. Es soll sich dabei wieder um einen dreiteiligen und einen sechsteiligen Zug handeln.

Durch das Zugunglück von Bad Aibling wurden am 9. Februar 2016 zwei der ursprünglich 35 Meridian-Züge durch eine Frontalkollision zerstört.


Meldung vom 16.01.2017

red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: