Advertisements

Baumaßnahmen zwischen Paderborn und Altenbeken beeinträchtigen Zugverkehr im Mai und Juni

SUM 315 der DB Bahnbau Gruppe im Einsatz auf der Schnellfahrstrecke Berlin – Hannover nahe Oebisfelde

Symbolbild: Gleisbauarbeiten an einer Strecke der Deutschen Bahn. (Foto: © DB AG / Christian Bedeschinski)

Die Deutsche Bahn führt in den Monaten Mai und Juni umfangreiche Gleis- und Weichenerneuerungen zwischen Paderborn und Altenbeken durch. Diese Maßnahmen führen zu Einschränkungen des Zugverkehrs und dem Einsatz eines Schienenersatzverkehrs.


Auf dem Streckenabschnitt zwischen Paderborn Hbf und Benhausen werden die Gleise erneuert und im Bereich des Paderborner Hauptbahnhofes zwei Weichen ersetzt. In Zusammenhang mit den Arbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk (ESTW) werden in Altenbeken außerdem zwei neue Weichenverbindungen hergestellt. Laut Norbert Strathmann, Leiter der zuständigen Produktionsdurchführung der DB Netz AG in Hamm, investiert die Deutsche Bahn hier insgesamt rund vier Millionen Euro in die Erneuerungen.

Schienenersatzverkehr zwischen Paderborn und Kassel

Die betroffenen Gleise müssen für die Bauarbeiten vom 5. Mai bis 14. Juni gesperrt werden.

„Die Eisenbahnverkehrsunternehmen sowie der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) und der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) haben im Vorlauf optimal zusammen an einem Schienenersatzverkehrskonzept gearbeitet, sodass ein entsprechendes Alternativangebot zur Schiene entstanden ist. Mit dem Schienenersatzverkehr kann natürlich kein gleichwertiges Angebot bestehen bleiben, dennoch versuchen wir die Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten“, sagte Dr. Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Nahverkehr Westfalen-Lippe.

Für Reisende wird ein Schienenersatzverkehr mit den drei Buslinien EV1, EV2 und EV3 eingerichtet:

  • Die Linien S 5 „S-Bahn Hannover“ der DB Regio (Paderborn–Hannover), die RB 72 „Ostwestfalen-Bahn“ (Paderborn–Herford) der Westfalenbahn und die RB 84/85 „Egge-Bahn“ bzw. „Oberweser-Bahn“ (Paderborn–Kreiensen/Göttingen) der NordWestBahn werden stündlich zwischen Altenbeken und Paderborn durch Busse der Linie EV2 ersetzt.
  • Die Fahrten der Linien RE 11 „Rhein-Hellweg-Express“ der DB Regio (Düsseldorf–Kassel) und die RB 89 „Ems-Börde-Bahn“ (Münster–Warburg) der Eurobahn enden aus Richtung Soest kommend bereits in Paderborn Hbf. Zwischen Paderborn Hbf und Kassel-Wilhelmshöhe verkehrt die Buslinie EV2 mit Halten in Altenbeken, Willebadessen und Warburg. Zusätzlich verkehrt auf derselben Relation die Linie EV1 als Schnellbus ohne Zwischenhalt mit einer Reisezeit von rund 70 Minuten. Zwischen Warburg und Hofgeismar ist die Linie EV3 für die Fahrgäste unterwegs. Neben der Linie EV2 verkehren zwischen Altenbeken und Warburg im Zwei-Stundentakt auch Züge der Westfalenbahn, von denen ausgewählte Fahrten Anschluss an die Linie RE 17 (Hagen-Kassel) haben.

Wie die Deutsche Bahn zusätzlich mitteilt, sind die Tickets an den Bahnhofsautomaten sowie bei den Vorverkaufsstellen erhältlich, der Verkauf von Fahrscheinen an Bord der Busse ist nicht möglich. Die Mitfahrt von Rollstühlen ist auf der Schnellbuslinie EV1, auf der Reisebusse zum Einsatz kommen, leider nicht möglich. Mobilitätseingeschränkte Reisendesollten daher die Busse der Linie EV2 nutzen. Die Fahrradmitnahme ist in allen verkehrenden Ersatzbussen ausgeschlossen.


Meldung vom 27.02.2017

red/DB

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: