Schweiz: Auto bleibt auf Bahngleis stecken

staad-auto-auf-gleis
Am 28. Februar stellte die Kantonspolizei St.Gallen ein führerloses Auto im Gleisbereich fest. (Foto: © Kantonspolizei St.Gallen)

Am Dienstagabend, 28. Februar, kurz vor Mitternacht, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ein führerloses Auto im Gleisbereich fest. Das Fahrzeug war in der Nähe des Schweizer Bahnhofs Staad vom dortigen Bahnübergang abgekommen und auf der Bahnstrecke steckengeblieben.


Außerhalb des Autos konnte der 44-jährige Fahrer angetroffen werden. Beim offensichtlich stark alkoholisierten Mann wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser fiel mit über 0.84 mg/l positiv aus. Der Bahnbetrieb musste laut Polizeiangaben für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden.


Meldung vom 04.03.2017

red/Kantonspolizei