Advertisements

EUB veröffentlicht Zwischenbericht zum Zugunglück von Bad Aibling

Die Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes (EUB) hat am heutigen Dienstag, 7. März, einen Zwischenbericht (mit Stand 7. Februar 2017) zur Zugkollision zwischen Bad Aibling und Kolbermoor am 9. Februar 2016 veröffentlicht. Die im Zwischenbericht enthaltenen Informationen können jederzeit Änderungen unterliegen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Beim Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling, bei dem zwei Meridian-Züge frontal zusammengestoßen waren, kamen vor gut einem Jahr zwölf Menschen ums Leben, 27 Personen wurden schwer und 63 weitere leicht verletzt. Der damals diensthabende Fahrdienstleiter im Stellwerk Bad Aibling wurde Anfang Dezember 2016 zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

→ Zum Zwischenbericht

red

 

Advertisements

Ein Kommentar zu EUB veröffentlicht Zwischenbericht zum Zugunglück von Bad Aibling

  1. Es handelt sich also erst um den Zwischenbericht – aber der Fahrdienstleiter ist bereits verurteilt? So etwas Seltsames habe ich noch nie gesehen – eine Verurteilung ohne dass alle Fakten der Untersuchung auf dem Tisch sind? Ist so etwas überhaupt mit dem Recht konform?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: