LKW beschädigt Oberleitung – ICE muss Nothalt einlegen

Weil ein LKW bei Erdarbeiten ein Tragseil der Oberleitung beschädigte, musste am Dienstag gegen 15.15 Uhr ein ICE Richtung Dresden bei Fulda/Götzenhof (Bahnstrecke Fulda – Bebra bei Bahnkilometer 115,1) einen Nothalt einlegen. Verletzt wurde niemand. Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde der Stromabnehmer des Zuges durch die abgesenkte Oberleitung beschädigt. Der ICE konnte erst nach fast zweistündigem Stopp mit halber Kraft weiterfahren. Es kam zu Behinderungen im Zugverkehr. Die Bahnstrecke war nach dem Vorfall in beiden Richtungen gesperrt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

red/BPol