Advertisements

Steine auf Schienenköpfe gelegt – Bundespolizei ermittelt nach versuchter Straftat in Bad Nauheim

Symbolbild: Wappen auf Dienstjacke eines Bundespolizisten. (Foto: © Bundespolizei)

Nach einer Meldung der Bundespolizei ist es einem Zufall zu verdanken, dass am Montagnachmittag nicht Schlimmeres passierte. Gegen 13.50 Uhr beobachtete ein Bahnmitarbeiter in den Gleisanlagen an der Salinenstraße in Bad Nauheim eine Gruppe Jugendlicher. Einer von ihnen legte mehrere größere Steine auf die Schienen. Der Bahnmitarbeiter verfolgte die Gruppe, entfernte jedoch noch schnell die Steine von den Schienen. Zum Glück, denn nur kurz darauf fuhr ein Zug auf dieser Strecke. Die Gruppe konnte unerkannt flüchten. Die Bundespolizei Frankfurt ermittelt nun wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr (§ 315 StGB).

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich an die Bundespolizei zu wenden: Tel. 069/130145 1103. Der junge Mann, der die Steine auf die Schienen legte, wird als 1,50 m groß, mit dunkel blauer Jacke und heller Hose beschrieben.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: