Advertisements

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Unbekannte werfen Bett von Bahnbrücke – Bundespolizei sucht Zeugen

Die auf die Gleise geworfene Liege wurde bei der Kollision mit dem Zug vollständig zerstört. (Foto: © Bundespolizei)

Am Dienstag, 14. März, in der Zeit von 21.30 bis 23.45 Uhr warfen bisher unbekannte Täter in der Ortslage Querfurt eine Liege mit Bettkasten von einer Brücke in die Gleise. Der Tatort ist eine kleine Bahnbrücke eines abgelegenen Wirtschaftswegs von der B180 aus kommend, die über ein einspuriges Gleis führt. Der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn, die aus Merseburg kam, leitete bei Erkennen des Hindernisses sofort eine Schnellbremsung ein, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Der Triebfahrzeugführer und ein im Zug befindlicher Fahrgast wurden glücklicherweise nicht verletzt. Durch die Kollision entstanden leichte Schäden am Zug. Die Bahnstrecke wurde in der Nacht zum Mittwoch um 01.25 Uhr wieder freigegeben.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen. Wer kann sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern oder Fahrzeugen geben, die sich zum benannten Zeitraum an dem Tatort oder in dessen Nähe aufgehalten haben? Die Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 565490), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: