Gute Zahlen für den Fernverkehr der Bahn, DB Cargo weiter unter Druck

Frontansicht eines ICE 3. (Foto: © DB AG)

Einem Medienbericht zufolge hat sich die wirtschaftliche Lage beim Fernverkehr der Deutschen Bahn stabilisiert. So erzielte die DB mit ihren Fernzügen offenbar erstmals einen Umsatz von mehr als vier Milliarden Euro. Das sei ein Plus von rund 100 Millionen Euro gegenüber 2015, berichtet die WirtschaftsWoche.

Bei der Güterbahntochter der DB habe sich die Lage hingegen leicht verschlechtert. Hier sank der Umsatz laut Bericht bei DB Cargo im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent auf knapp 4,6 Milliarden Euro. Der Konzern war im Dezember noch von einem Umsatzrückgang von knapp vier Prozent ausgegangen. Auch die Verkehrsleistung sank mit 3,8 Prozent (prognostiziert waren drei Prozent) stärker als erwartet. Die transportierte Menge belief sich auf knapp 95 Milliarden Tonnen-Kilometer.

Die Deutsche Bahn wird ihre Jahresergebnisse in der kommenden Woche offiziell der Öffentlichkeit vorstellen.

red