Advertisements

DB-Sicherheit und Bundespolizei erwischen 22-jährigen Sprayer auf frischer Tat

Den nicht gerade sehr geistreichen Tag „Anal“, wie hier am Mittelbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes, konnten die Ermittler an insgesamt bisher 29 Tatorten sichern. (Foto: © Bundespolizei)

Mitarbeitern von DB-Sicherheit war am Freitagmorgen (17. März 2017) gegen 4 Uhr ein Mann mit Spraydosen am Münchner Hauptbahnhof aufgefallen. Ihm wird vorgeworfen, für mehrere frische Tags mit dem Schriftzug „Anal“ verantwortlich zu sein. Bei seiner Festnahme durch Bundespolizisten führte er mehrere farbige Spraydosen mit sich. Aufgrund körperlicher Ausfallerscheinungen (freiwillige Alkoholmessung ergab 1,99 Promille) wurde der Tatverdächtige in Schutzgewahrsam genommen. Eine spätere Videoauswertung ergab, dass dem 22-Jährigen aus dem Landkreis Starnberg die Taten am Hauptbahnhof schnell zugeordnet werden konnten.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass dem 22-Jährigen auch weitere aktuelle Schmierereien der Nacht und am Morgen an den S-Bahn-Stationen Karlsplatz, Pasing und Hirschgarten zur Last gelegt werden können. Zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei zunächst noch keine Angaben machen. Gegen den Mann wird jetzt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: