Mann kommt bei Sprengung von Fahrscheinautomat ums Leben

Medienberichten zufolge kam ein 31-jähriger Mann bei der Sprengung eines Fahrscheinautomaten ums Leben. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Dienstag gegen 2.10 Uhr am Bahnhof Dortmund-Scharnhorst. In Tatortnähe wurde ein weiterer Mann im Alter von 26 Jahren festgenommen. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft bestehe der Verdacht, dass die beiden zu zweit den Geldbehälter des Fahrkartenautomaten stehlen wollten. Die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm war bis 8.20 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

red