Neuer Bahn-Chef hält an Stuttgart 21 „finster entschlossen“ fest

Baustelle am Stuttgarter Hauptbahnhof. (Foto: © Bahnprojekt Stuttgart-Ulm)

Richard Lutz, der neue Chef der Deutschen Bahn hält wie sein Vorgänger Grube am Bahnprojekt Stuttgart 21 fest. „Ich bin finster entschlossen, dieses Projekt zu Ende zu führen, und zwar zu einem guten Ende“, sagte Lutz am Donnerstag im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Berlin. Geplant ist, den neuen Tiefbahnhof und die Tunnelstrecken in und um Stuttgart bis 2021 in Betrieb zu nehmen. Nach Aussage von Ronald Pofalla, Infrastrukturvorstand der DB, seien mögliche Probleme mit dem quellfähigen Gestein Anhydrit beherrschbar.

red