Gegenstände im Bahnhof Gaildorf West auf Gleise gelegt – Bundespolizei ermittelt

Symbolbild: Gleis eines gesperrten Streckenabschnitts. (Foto: © Andreas Morlok / Pixelio)

Ein Güterzug hat am Dienstagnachmittag (21. März 2017) gegen 15.40 Uhr im Bahnhof Gaildorf West offenbar mehrere auf dem Gleis liegende Gegenstände überfahren. Zeugenangaben zufolge sollen drei Kinder die Gegenstände aufgelegt haben und anschließend mit einem Zug unerkannt geflüchtet sein.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt das ermittelnde Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer 0711 870350 entgegen.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Aufgelegte Hindernisse können einen Zug zur Entgleisung bringen. Durch umherfliegende Gegenstände gefährden die Täter sich nicht nur selbst massiv, sondern vor allem auch Zugpassagiere und andere Personen am Bahnsteig.

red/BPol