Advertisements

Landgericht Flensburg verurteilt ehemaligen NOB-Mitarbeiter wegen Diebstahls in Millionenhöhe

Das Flensburger Landgericht hat einen früheren Angestellten der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) wegen des Diebstahls von rund 1,3 Millionen Euro zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 45-jährige Systemadministrator in den Jahren von 2006 bis 2011 insgesamt 282 Mal die Einnahmen von Zugbegleitern aus zwei Einzahlungsautomaten gestohlen hatte. Das Geld stammte aus Ticketverkäufen im Zug und Bußgeldzahlungen von Schwarzfahrern. Der Angeklagte schwieg im Prozess zu den Vorwürfen. Sein Verteidiger will gegen das Urteil Revision einlegen.

Merkur, 29.03.2017

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: