Advertisements

Nach ICE-Entgleisung in Frankfurt-Griesheim: Zeitplan für geplanten Bahnhofsumbau möglicherweise fraglich

Am 17. Februar 2017 entgleiste ein ICE auf einer Leerfahrt, nachdem er den Prellbock an einem Gleisende im Bahnhof Frankfurt-Griesheim durchbrochen hatte. (Foto: © Bundespolizei)

Nach einem Medienbericht könnte die ICE-Entgleisung vom 17. Februar im S-Bahnhof Frankfurt-Griesheim Auswirkungen auf den für Ende 2018 geplanten barrierefreien Umbau der Station haben. Diese Vermutung äußert zumindest die Vorsitzende der SPD Griesheim, Birgit Puttendörfer. Von Seiten der Bahn werde „derzeit noch untersucht“, ob der ICE-Unfall Auswirkungen auf die Zeitplanung haben könnte. Ergebnisse würden erst in etwa 14 Tagen erwartet, heißt es. Zumindest sei damit bestätigt, dass der Unfall überhaupt Thema bei den Überlegungen zum Umbau ist, berichtet die Frankfurter Neue Presse.

Zum Unfallhergang gibt es bislang noch keine offiziellen Ergebnisse der eingeleiteten Untersuchungen. Eine Signalstörung könne aber offenbar ausgeschlossen werden. Der ICE, der sich auf einer Leerfahrt befand, soll den Prellbock mit etwa 30 km/h überfahren haben und kam auf dem Bahnsteig zum Stehen.

red

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: