Bundespolizei vertreibt Schafe von Bahnstrecke

Symbolbild: Wappen auf Dienstjacke eines Bundespolizisten. (Foto: © Bundespolizei)

Am Montagvormittag (3. April 2017), gegen 8.15 Uhr, informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn die Bundespolizei, dass sich nahe der Bahnstrecke zwischen Woffleben und Ellrich Tiere im Gleisbereich befinden. Vor Ort eingetroffene Bundespolizisten fanden 15 Kamerunschafe vor und vertrieben diese von der Bahnstrecke. Anschließend wurde der Tierhalter informiert. Durch diesen mussten die Tiere später eingefangen werden. Die Schafe waren durch eine Beschädigung am Weidezaun entkommen. Zu Auswirkungen auf den Bahnverkehr kam es nicht.

red/BPol