Advertisements

Reparaturarbeiten im Dortmunder Hauptbahnhof laufen an

© Deutsche Bahn

Nach der ICE-Entgleisung vom Montag stellen die anstehenden Reparaturarbeiten im Dortmunder Hauptbahnhof die Experten der Deutschen Bahn vor eine große zeitliche und logistische Herausforderung.



Weil jeder Bahnhof unterschiedliche Gleis- und Weichenanbindungen mit entsprechenden Ein- und Ausfahrmöglichkeiten hat, müssen die Weichen einzeln ausgemessen und individuell hergestellt werden. Auch die Weichenschwellen aus Beton müssen entsprechend der Weichengeometrie einzeln angefertigt werden. Allein für die Herstellung und vorgeschriebene Aushärtungszeit des Betons wird eine Woche veranschlagt. Anschließend müssen die Weichen eingebaut und wieder angeschlossen werden. Insgesamt geht die DB davon aus, dass die Reparaturarbeiten mindestens zwei Wochen dauern. Die Schadenshöhe liegt im unteren siebenstelligen Bereich.

Die Bauarbeiten werden auch weiterhin Auswirkungen auf den Zugverkehr haben. Die DB hat in den vergangenen Tagen mit allen Kräften daran gearbeitet, möglichst viele Gleise wieder freizugeben.

Am vergangenen Montag (1. Mai 2017) war ICE 945 auf dem Weg von Düsseldorf nach Berlin bei der Einfahrt in den Dortmunder Hauptbahnhof entgleist. Zur Unfallursache kann die DB weiterhin keine Angaben machen, heißt es aus der Konzernzentrale in Berlin.


red

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: