Advertisements

Fahrkartenautomat in Westfalenbahn aufgebrochen – Bundespolizei sucht Zeugen

© Bundespolizei

Am frühen Montagmorgen (8. Mai 2017) gegen 06:00 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Münster durch die Leitstelle der Westfalenbahn in Kenntnis gesetzt, dass bislang unbekannte Täter einen Fahrausweisautomaten in einem abgestellten Zug der Westfalenbahn im Bahnhof Rheine aufgebrochen hätten.

Die bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass die Zugeinheit am Sonntagabend (7. Mai 2017) um 22:08 Uhr im Gleis 11 des Bahnhofs Rheine abgestellt worden war, wo sich im Anschluss die unbekannten Täter Zugang in den verschlossenen Zug verschafften. Hier brachen sie mit brachialer Gewalt einen im Wageninnenraum stehenden Fahrausweisautomaten auf.

Der Tatzeitraum kann auf den Montagmorgen, 02:52 Uhr, eingegrenzt werden. Der Stehlschaden sowie die Schadenshöhe müssen noch vom Fachdienst der Westfalenbahn ermittelt werden.

Da es bei dem Eindringen in den Zug zu einer größeren Lärmbelästigung gekommen sein dürfte, sucht die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster Zeugen, die zu dem geschilderten Vorfall Hinweise geben können. Wer sachdienliche Informationen geben kann, wird gebeten sich unter der kostenfreien Servicenummer 0 800 6 888 000 zu melden.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: