Advertisements

​Bombardier präsentiert neue Lokomotivplattform auf der Transport Logistic 2017

© Bombardier

Der Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation hat auf der Messe „Transport Logistic“ in München seine neue Produktplattform für den Lokomotivsektor präsentiert. Neben der mit Wechselstrom betriebenen AC3-Lokomotive BOMBARDIER TRAXX wurde die aktuelle Produktplattform mit der Einführung der neuen BOMBARDIER TRAXX MS3- (Mehrsystem) und DC3- (Gleichstrom) Lokomotiven vervollständigt.


Die MS3 kann unter den vier in Europa üblichen Netzspannungen eingesetzt werden, während die DC3-Version auf Gleichstromstrecken, wie z. B. in Italien und Polen, Verwendung findet. Mit der neuen Lokomotivplattform verfügt Bombardier nun eigenen Angaben zufolge über das modernste und umfassendste Sortiment an Elektrolokomotiven auf dem Schienenverkehrsmarkt.

Michael Fohrer, Deutschlandchef und Präsident von Locomotives and Light Rail Vehicles, Bombardier Transportation, sagt dazu: „Unsere neue Lokomotivplattform bietet Betreibern passende Lösungen für sämtliche Elektrifizierungssysteme. Die Vorteile zeigen sich vor allem in den Bereichen Zugkraft, ökonomischer und ökologischer Betrieb und maßgeschneiderte Leistungsvarianten. Dank unserer neuen Plattform können Betreiber überall in Europa von der Last Mile-Funktion profitieren, die es ermöglicht, nicht-elektrifizierte Gleisabschnitte an Häfen und Grenzen zu überbrücken und Stromausfälle auszugleichen.“

Verglichen mit ähnlichen Lokomotiven in ihrer Klasse können die neuen Lokomotiven einen Waggon mehr ziehen und haben zudem einen um 1,9 % höheren Wirkungsgrad. Das bedeutet, dass Betreiber über die 30-jährige Betriebsdauer der Lokomotive um die 170.000 Euro sparen können. Die Funktion „Ecomode“ ermöglicht es Fahrern zudem, einzelne Traktionsmotoren, die gerade nicht genutzt werden, abzuschalten. Dadurch wird der Gesamtenergieverbrauch um weitere fünf Prozent gesenkt. Dank des Prinzips der modularen Wartung gestaltet sich diese einfacher und weniger zeitraubend, wodurch wartungsbedingte Ausfallzeiten verkürzt werden.

Die neuen Lokomotiven basieren auf der erfolgreichen, seit 15 Jahren bestehenden TRAXX-Plattform, die derzeit mit rund 1750 Exemplaren in Europa vertreten ist. Besonders die Funktionen der MS3- und DC3-Lokomotiven sind von der TRAXX AC3-Lokomotive, von der bis heute über 280 verkauft wurden, abgeleitet.

Besucher der „Transport Logistic 2017“ (9. bis 12. Mai) finden Bombardier an Stand FGL 703/1 auf dem Außengelände der Messe München.


red/Bombardier

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: