​Trojaner-Angriff sorgt für technische Störungen bei Fahrgastinformationssystemen

Die Deutsche Bahn ist seit Freitagabend (12. Mai 2017) Ziel eines Trojaners geworden, der weltweit zahlreiche Firmen und Institutionen infiziert hat. An vielen Bahnhöfen gab es daher technische Störungen an den digitalen Anzeigetafeln. Medienberichten zufolge sei die Hackerattacke vorerst gestoppt worden. Die DB arbeite mit Hochdruck daran, die Störungen zu beheben. An Bahnhöfen mit höherem Reisendenaufkommen wurden zusätzliche Mitarbeiter zur Kundeninformation eingesetzt.

Nach Angaben der DB wurde der Bahnbetrieb durch den Trojaner nicht beeinträchtigt. Es gab keine Einschränkungen im Fern- und Nahverkehr.

Wie das Bundesinnenministerium mitteilt, hat das Bundeskriminalamt (BKA) strafrechtliche Ermittlungen zum Hackerangriff eingeleitet.

https://twitter.com/RaphaelHenkel/status/863115654722977792

red

Advertisements