Advertisements

Jugendliche sitzen auf Bahnsteigkante – Personenunfall im Bahnhof Rheine

Symbolbild: Güterzug bei der Vorbeifahrt. (Foto: © Frank Kropp / pixelio.de)

Symbolbild: Güterzug bei der Vorbeifahrt. (Foto: © Frank Kropp / pixelio.de)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (17./18. Mai 2017) wurde gegen 00:35 Uhr ein 17-Jähriger aus Neuenkirchen im Bahnhof Rheine von einem durchfahrenden Güterzug erfasst und verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Ermittlungen seitens Landes- und Bundespolizei ergaben folgenden Sachverhalt: Der 17-Jährige saß mit einer Bekannten auf der Bahnsteigkante am Gleis 4 im Bahnhof Rheine. Sie saßen am Ende des Bahnsteiges in Richtung Salzbergen und ließen ihre Beine in den Gleisbereich hängen. Dieser Bereich ist nicht mehr ausgeleuchtet. Als der durchfahrende Güterzug von Salzbergen nach Osnabrück diese Stelle passierte, konnte die Begleiterin ihre Beine rechtzeitig aus dem Gleis- und somit aus dem Gefahrenbereich bringen, der Jugendliche konnte nur sein rechtes Bein aus dem Gleisbereich ziehen. Das linke Bein wurde durch den Zug getroffen und verletzt. Die Begleiterin erlitt einen Schock.

Beide Betroffenen wurden durch Rettungskräfte versorgt und einem Krankenhaus in Rheine zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: