Advertisements

LEO Express hat Interesse an Locomore

© Bahnblogstelle

© Bahnblogstelle

Peter Köhler, der Chef des tschechischen Bahn- und Busunternehmens LEO Express, hat Medienberichten zufolge Interesse an der insolventen Berliner Bahngesellschaft Locomore.

Wie das Handelsblatt berichtet, plane LEO Express mit einer möglichen Übernahme von Locomore auf den deutschen Eisenbahnmarkt zu drängen. Köhler wolle seine Erfahrungen bei Locomore einbringen und daher ein Angebot für das Unternehmen abgeben. Zudem wolle er an den Mitarbeitern und vielen Lieferanten festhalten, sagte der 45-jährige Vorstandschef gegenüber dem Wirtschaftsmagazin.

Der Fernzuganbieter Locomore hatte am 11. Mai 2017 einen Insolvenzantrag gestellt (Bahnblogstelle berichtete). Eigenen Angaben zufolge führt Locomore gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter derzeit Gespräche mit potenziellen Investoren.

red

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: