Aus TGV wird inOUI – SNCF will mit neuer Strategie mehr Fahrgäste gewinnen (mit Video)

© SNCF

Der französische Staatskonzern SNCF will bis 2020 mit einer neuen Strategie 15 Millionen zusätzliche Fahrgäste gewinnen. Im Zuge dessen wird auch die bisherige und weltweit bekannte Marke des Hochgeschwindigkeitszuges „TGV“ (train à grande vitesse) zum 2. Juli 2017 durch den neuen Namen „inOUI“ ersetzt. Bis zum Jahresende soll der neue Markenname bereits ein Drittel der heutigen TGV-Flotte schmücken. Die restliche Umstellung ist schrittweise bis 2020 vorgesehen.

Die Ticketplattform Voyages-sncf.com wird bis zum Herbst 2017 in OUI.sncf umbenannt. Sie soll dann für mehr Klarheit bei der Auswahl der Angebote (OUIgo, inOUI, OUIbus und allen anderen Beförderungsmitteln) sorgen, teilt die SNCF mit.

red