Advertisements

Fahrgast beleidigt DB-Auszubildenden in S-Bahn

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Am Montag (3. Juli 2017) erstattete ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn im Bundespolizeirevier Halle Anzeige wegen Beleidigung. Der 19-jährige Auszubildende der Deutschen Bahn war gemeinsam mit einer Kollegin in einer S-Bahn auf der Strecke Halle-Nietleben in Richtung Hauptbahnhof Halle eingesetzt. Am Haltepunkt Zscherbener Straße betrat ein Mann mit seinem Hund den Zug. Bei der sich anschließenden Fahrkartenkontrolle legte er Fahrscheine für sich und seinen Hund vor, die er allerdings nicht entwertet hatte. Somit fuhr er „schwarz“. Daraufhin stellte das Prüfteam der Deutschen Bahn eine Fahrpreisnacherhebung aus. Währenddessen beleidigte der 29-Jährige den Bahnmitarbeiter mehrfach mit ehrverletzenden Worten und benutzte unter anderem Ausdrücke, die auch dem Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen. Dementsprechend erwarten den Mann nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Volksverhetzung.

red/BPol

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: