Advertisements

Bayerische Regiobahn erhält Zuschlag für „Dieselnetz Augsburg II Übergang“

Dieseltriebwagen der Bayerischen Regionalbahn (RBR) in Augsburg. (Foto: © Bahnblogstelle)

Dieseltriebwagen der Bayerischen Regionalbahn (RBR) in Augsburg. (Foto: © Bahnblogstelle)

Wie die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) mitteilt, geht der Übergangsvertrag für das Dieselnetz Augsburg II an den bisherigen Betreiber. Das aktuelle Betriebskonzept wird mit geringfügigen Anpassungen bis zum Start der „Augsburger Netze“ weitergeführt, die Vertragslaufzeit umfasst den Zeitraum von Dezember 2019 bis Dezember 2021.


Die BEG, die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, hat den Zuschlag für das Projekt „Dieselnetz Augsburg II Übergang“ an die Bayerische Regiobahn GmbH (BRB) erteilt. Der Zuschlag konnte wegen der Einspruchsmöglichkeiten der unterlegenen Bieter erst nach Ablauf einer zehntägigen Wartefrist nach der Zuschlagsankündigung vom 5. Juli 2017 erteilt werden.

Da der laufende Verkehrsdurchführungsvertrag für das Dieselnetz Augsburg II zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 endet und das Wettbewerbs­projekt „Augsburger Netze“ nicht wie ursprünglich geplant im Dezember 2019 starten kann, wird für den Zeitraum von Dezember 2019 bis Dezember 2021 ein Übergangsvertrag benötigt.


red/BEG

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: