Arbeiter von Gleisbagger erfasst – Bundespolizei ermittelt

© Bundespolizei

In der Nacht von Sonntag auf Montag (8./9. Oktober 2017) gegen 1.00 Uhr, wurde im Rahmen von Gleisbauarbeiten im Vorfeld des Bielefelder Bahnhofs ein 64-jähriger Gleisarbeiter von einem Zweiwegefahrzeug (Gleisbagger) erfasst und schwer verletzt. Die anwesenden Kollegen des Mannes alarmierten umgehend den Notarzt und die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der verunfallte Gleisarbeiter in ein Krankenhaus eingeliefert – es bestehe derzeit keine Lebensgefahr. Aufgrund des Vorfalles erfolgte von 1.10 Uhr bis 2.26 Uhr eine Streckensperrung. Hierdurch kam es zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr.

Die Bundespolizeiinspektion Münster nahm die Unfallermittlungen auf.

red/BPol