ICE kollidiert bei Rathenow mit mehreren Wildschweinen

Symbolbild: Ein ICE auf der Fahrt Berlin nach Düsseldorf/Köln. (Foto: © DB AG / Wolfgang Klee)

Ein ICE der Deutschen Bahn ist am Dienstagabend (14. November 2017) bei Rathenow westlich von Berlin mit einer Rotte Wildschweine zusammengestoßen, berichtet die Berliner Morgenpost. Erst am frühen Mittwochvormittag rollte der Verkehr auf dem betroffenen Streckenabschnitt wieder normal. Der Zug sei so beschädigt worden, dass er von einer Lok abgeschleppt werden musste, sagte ein Bahnsprecher. Verletzt wurde nach Angaben der Bundespolizei niemand. Die etwa 400 Fahrgäste im ICE 596 (München-Stuttgart-Berlin) mussten laut Medienbericht auf freier Strecke am Unfallort in Großwudicke (Havelland) in einen anderen Zug wechseln. Für den Umstieg wurden Ein- und Ausstiegshilfen genutzt.