Advertisements

Neues Instandhaltungswerk: SBB nimmt ihre modernste Service- und Abstellanlage in Betrieb

© SBB

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben am Freitag (24. November 2017) ihre neue Service- und Abstellanlage Pünten feierlich eröffnet. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit werden in der neuen Anlage ab dem Fahrplanwechsel die Doppelstockzüge von Stadler mit neuester Bahntechnik gewartet und gereinigt. Die SBB investierte 115 Millionen Franken und schafft 50 neue Arbeitsplätze.



In den vergangenen zweieinhalb Jahren ist im Grenzgebiet Wiesendangen/Winterthur eine neue Halle mit einer Fläche von rund 6100 Quadratmetern entstanden. Wie die SBB mitteilt, verfügt sie über drei 150 Meter lange Standplätze für Arbeiten am Zug, einen Logistikbereich und ein Dienstgebäude. Am neuen Standort sorgen die SBB-Spezialisten für die fachgerechte Instandhaltung der SBB-Züge. Die neue Anlage ermöglicht effizientes Arbeiten u.a. an Fahrmotoren, Drehgestellen, Türen und WC-Anlagen. Für eine gründliche Innenreinigung der Züge sorgen die Reinigungsprofis. Auf der über zwei Kilometer langen Abstellanlage im Gleisfeld finden zudem 14 Zugs-Kompositionen Platz.

Richtig los geht es ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017: Dann rollen alle sieben bis neun Tage die modernen Doppelstockzüge von Stadler in die neue Anlage. Die SBB investierte insgesamt 115 Millionen Franken und schafft in der Region 50 neue Arbeitsplätze. Der Neubau steht in Zusammenhang mit dem Ausbau der Zürcher S-Bahn bzw. deren 4. Teilergänzungen.


red/SBB

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: