Advertisements

Bayerische Regiobahn zeigt neues Fahrzeug für das „Dieselnetz Augsburg I“

© BRB

Ab Ende 2018 übernimmt die Bayerische Regiobahn GmbH (BRB) weitere Strecken rund um Augsburg. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG), die im Auftrag des Freistaats Bayern die Planung, Finanzierung und Kontrolle des Regional- und S-Bahn-Verkehrs in Bayern regelt, hatte im März 2016 als zuständige Aufgabenträgerin der BRB den Zuschlag für den Betrieb des „Dieselnetzes Augsburg I“ für zwölf Jahre ab Dezember 2018 erteilt. Im Mai 2016 unterzeichneten beide Parteien den Verkehrsdurchführungsvertrag (Bahnblogstelle berichtete). Für die Bayerische Regiobahn bedeutet der neue Auftrag ab Dezember 2018 nahezu eine Verdoppelung ihrer bisherigen Verkehrsleistung.

In einem Jahr sollen dann 28 moderne Dieseltriebwagen vom Typ Alstom Coradia LINT zum Einsatz kommen, wie sie schon seit 2008 auf den BRB-Strecken verkehren. Die neuen Züge zeichnen sich durch hohen Fahrgastkomfort und großzügige Mehrzweckbereiche aus, teilt das Unternehmen mit.

Die BRB betreibt ab Dezember 2018 die Regio­nal­ver­kehre auf den folgenden Strecken:

  • Augsburg – Bobingen – Buchloe – Füssen,
  • München – Geltendorf – Buchloe – Füssen und
  • Augsburg – Bobingen – Kaufering – Landsberg (Lech)

Der neue Auftrag hat in der ersten Betriebsstufe ein Volumen von jährlich rund 2,7 Millionen Zugkilometern.


red/BRB

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: