Advertisements

DB Regio NRW: Hoher Krankenstand sorgt für Zugausfälle im Sauerlandnetz

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Aufgrund eines außergewöhnlich hohen Krankenstandes kommt es derzeit im Sauerlandnetz zu Zugausfällen. Nach Angaben der DB werde daher der Zugverkehr auf den Linien RB 52, RB 53 und RE 57 ausgedünnt. Die nachfrageschwächsten Verbindungen sollen ausfallen.


Für den 24. Dezember 2017 steht nach DB-Angaben fest, welche Verbindungen nicht bedient werden können:

  • Die Züge der RB 52 zwischen Dortmund Hbf und Lüdenscheid fallen ab 19.32 Uhr von Dortmund Hbf in Richtung Lüdenscheid aus. Die Verbindung um 21.32 Uhr von Dortmund Hbf wird bedient und erreicht Lüdenscheid planmäßig um 22:55 Uhr. Von Lüdenscheid fallen die Züge in Richtung Dortmund ab 21.06 Uhr aus.
  • Auf der Linie der RB 53 zwischen Dortmund Hbf und Iserlohn kommt es von Dortmund Hbf in Richtung Iserlohn ab 21.23 Uhr zu Ausfällen. Um 1.23 Uhr fährt ein Zug in Richtung Iserlohn. In der Gegenrichtung fallen die Züge ab 22:51 Uhr aus. Zwischen dem 27. Dezember und dem 7. Januar wird der Streckenabschnitt zwischen Schwerte und Iserlohn über Busse im Schienenersatzverkehr bedient. Es kommt zu veränderten Abfahrtszeiten.
  • Auf der Linie RE 57 zwischen Dortmund Hbf und Bestwig kommt es zu einem Ausfall um 0.23 Uhr ab Dortmund Hbf in Richtung Bestwig bzw. um 1.49 Uhr ab Schwerte nach Bestwig. Die Gegenrichtung fährt planmäßig.
  • Die Linie der RE 17 ist nicht betroffen und fährt planmäßig.

DB Regio NRW hat eine eigene Hotline geschaltet, bei der sich Reisende über ihre Verbindung informieren können. Die Nummer lautet: 01806/705030 (20ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 60ct/Anruf). Die Hotline ist in der Zeit zwischen 6 Uhr und 22 Uhr besetzt.

Reisende können sich über die Fahrplanauskunft unter www.bahn.de informieren. Das Auskunftssystem zeigt ausfallende Verbindungen kurzfristig an. Zusätzlich informiert der Streckenagent von DB Regio NRW über Twitter und WhatsApp über ausfallende Züge.

Reisende, die ihr Ziel nicht mit dem Zug oder dem Ersatzbus erreichen, erhalten Taxigutscheine oder können sich anfallende Taxikosten entlang der Strecke über den Kundendialog der DB Regio NRW erstatten lassen. Die Kontaktdaten lauten: kundendialog.nrw@deutschebahn.com oder Hotlinenummer 01806/705030. Selbstverständlich gilt die Mobilitätsgarantie in NRW.


red/DB

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: