Advertisements

Go-Ahead erhält Baugenehmigung für den Bau eines Wartungsstützpunktes in Essingen

© Go-Ahead

Der private Bahnbetreiber Go-Ahead hat die Baugenehmigung für einen Werkstattneubau in Baden-Württemberg erhalten. Damit kann der Wartungsstützpunkt in der Nähe des Bahnhofs Essingen entstehen. Mit der Fertigstellung wird Ende 2018 gerechnet.

Nach Unternehmensangaben hat das Regierungspräsidium Stuttgart mit dem Planfeststellungsbeschluss grünes Licht für den Neubau des Wartungsstützpunktes von Go-Ahead Facility gegeben. Mit einem Investitionsvolumen von rund 19 Millionen Euro entsteht in Essingen bei Aalen der Wartungsstützpunkt für die betriebsnahe Instandhaltung für etwa 60 Fahrzeuge. Das Vorhaben umfasst eine zweigleisige Wartungshalle mit Werkstatt für Triebwagen sowie ein Lager und Räumlichkeiten für die Verwaltung und Personalräume; eine 120 Meter lange, eingleisige Außenreinigungsanlage (ARA) für Triebwagen; eine stationäre sanitäre Ver- und Entsorgung und Bereiche für Abstellung/Innenreinigung, jeweils mit zugehöriger Gleisanlage sowie die Anbindung an das bestehende DB-Streckennetz.

Die Baugrube soll in den nächsten Wochen ausgehoben werden, die Arbeiten am Rohbau starten im kommenden Frühjahr. Nach etwa fünf Monaten Bauzeit soll die komplette Anlage voraussichtlich bis Ende 2018 fertiggestellt sein.

Go-Ahead wird ab 2019 Verkehrsleistungen im Stuttgarter Netz 1 und auf der Murrbahn (Netz 3A) mit insgesamt 10 Mio. Zugkm/a erbringen.


red/Go-Ahead

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: