Advertisements

Zugverkehr beeinträchtigt: Starke Rauchentwicklung am Bahnhof Berlin-Zoo

© Bundespolizei

© Bundespolizei

Der Zugverkehr im Berliner Bahnhof Zoologischer Garten, zwischen den Stationen Tiergarten und Charlottenburg, war am Sonntag (31. Dezember 2017) vorübergehend eingestellt. Grund dafür war eine starke Rauchentwicklung.


Nach Angaben der Berliner Feuerwehr war ein Feuer auf einer angrenzenden Baustelle ausgebrochen. Dabei sei der Rauch bis zum Bahnhof gezogen. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Bundespolizei und die Berliner Feuerwehr waren vor Ort im Einsatz. Der Bahnhof wurde evakuiert. 21 Personen wurden laut Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Wie die Bundespolizei meldet, wurde ein S-Bahn-Zug im Bahnhof mit ca. 250 Reisenden zum benachbarten Bahnhof Tiergarten zurückgesetzt. Die Insassen wurden dort durch die Feuerwehr versorgt. Ein weiterer Zug, ein Intercity mit etwa 90 Insassen auf dem Weg nach Hamburg, musste zum Berliner Hauptbahnhof zurückgesetzt werden.

Gegen 15 Uhr wurden die Fernbahngleise wieder freigegeben. Züge konnten den Bahnhof vorerst nur in Schrittgeschwindigkeit und ohne Halt passieren. Die S-Bahnen halten seit den frühen Abendstunden wieder am Bahnhof Zoo. Die Regionalbahnsteige sind offenbar weiterhin nicht zugänglich. Der Regionalverkehr fährt deshalb ohne Halt durch den Bahnhof, da durch den Brand Strom- und Kommunikationsleitungen beschädigt wurden, teilt die DB mit.


red – aktualisiert am 01.01.2018, 12:48 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: