Sturmwarnung: Deutsche Bahn rechnet mit möglichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für die kommende Nacht und den morgigen Mittwoch (3. Januar 2017) im Westen, Südwesten, der Mitte und im Süden von Deutschland vor Sturmtief „Burglind“. Auswirkungen auf den Bahnverkehr seien nach Angaben der Deutschen Bahn nicht ausgeschlossen. Reisenden wird geraten, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindung zu informieren.

Fahrscheine des DB-Fernverkehrs für die vom Sturm voraussichtlich betroffenen Strecken können entweder kostenfrei storniert oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel genutzt werden, teilt die Deutsche Bahn mit. Dies gelte auch für Fahrscheine mit Zugbindung. Sitzplatzreservierungen können auf Wunsch umgetauscht werden.


red